Travel – IBIZA Part 1: Cala Bassa & Cala Salada

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Meine Erwartungen an den Ibiza Trip waren ehrlich gesagt nicht sehr hoch, weil ich absolut nicht wusste was mich dort erwartet. Was mich allerdings erwartete, war einfach nur traumhaft! Da wir die Erholung sehr nötig hatten, wollten wir auf der als Partyhochburg bekannten Insel allerdings entspannen und von Party nicht viel mitbekommen. Vergangenen Freitag ging es in den frühen Morgenstunden also von Düsseldorf los auf die Balearen-Insel Ibiza.

Vom Flughafen aus fuhren wir nur wenige Minuten mit dem Taxi zu unserem Hotel an die Westküste Ibizas. Untergebracht waren wir im Aparthotel Rosamar, welches sich in der Portmany Bucht in San Antoni befindet. Dort angekommen, checkten wir ein und starteten sofort mit dem kostenlosen Shuttlebus des Hotels an den bei Touristen sehr beliebten Strand Cala Bassa.

Cala Bassa – Badebucht im Luxusstil

Die Bucht von Cala Bassa ist sowohl mit dem Auto, als auch mit dem Bus sehr einfach zu erreichen. Aufgrund des hohen Touristen-Andrangs, ist das Angebot an Restaurants und Strandbars hier auch entsprechend hoch, aber auch dementsprechend teuer. Hier gilt auf jeden Fall das Motto „Sehen und gesehen werden“! Was durch den Cala Bassa Beach Club auf jeden Fall nochmal dick unterstrichen wird. Der schöne Sandstrand ist links und rechts umgeben von Felsen. Natürlich haben wir es uns auch nicht nehmen lassen, von den Klippen ins türkisblaue Wasser zu springen! An den Haltungsnoten werde ich allerdings noch arbeiten müssen ;)!

Cala Bassa - Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blog Blogger

Cala Bassa - Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blog Blogger

Cala Bassa - Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blog Blogger

 

Cala Bassa - Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blog Blogger

Cala Bassa - Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blog Blogger

Cala Bassa - Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blog Blogger

Cala Bassa - Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blog Blogger

Cala Saladita/Cala Salada – Das versteckte Paradies

An unserem zweiten Tag haben wir dann entschieden auf einen Roller umzusteigen und den Rest unserer Ziele auf eigene Faust zu erkunden, was absolut die richtige Entscheidung war, da es einfach total viel Fun macht mit dem Roller die Küste entlang zu fahren. Wir fuhren also schon früh morgens los um den ganzen Tag an der Bucht von Cala Salada zu verbringen. Es war wirklich ein Traum und den Tag werde ich so schnell nicht vergessen. Die Bilder welche ich auf Google etc. von der Bucht sah, waren schon umwerfend, aber Bilder können den Ort nicht ansatzweise so schön darstellen wie er wirklich ist.

Die Bucht ist unterteilt in zwei Bereiche. Die Steinbucht Cala Saladita und den kleinen Sandstrand Cala Salada. Den ersten Teil des Tages verbrachten wir in der Bucht von Cala Saladita. Es war einfach traumhaft dort! Die Bucht ist etwas abgelegen und vorallem bei den Einheimischen ein sehr beliebter Entspannungsort. Cala Saladita ist eine Steinbucht von der aus man den kleinen Sandstrand Cala Salada über einen schmalen und ziemlich hohen Steg erreichen kann. Faszinierend waren vorallem die Klippen, das kristallklare Wasser und die riesen Fische die in großen Schwärmen direkt neben einem schwammen, als wir von den Klippen ins Meer gesprungen sind.

Cala Bassa ist eine Reise wert, Cala Salada hingegen ist auf jeden Fall ein „Must-Seen“ für jeden Ibiza-Reisenden!

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blogger Cala Bassa Tarida

Cala Salada Ibiza Travel Travelblog Blog Blogger Cala Bassa

 

12 Kommentare bei „Travel – IBIZA Part 1: Cala Bassa & Cala Salada“

  1. Wunderschöne Eindrücke und dein Sprung von der Klippe sieht einfach cool aus 😉 Ich bin ja sowieso ein absoluter Fan von Meer, Sonne und Strand 🙂 Nach Ibiza möchte ich auch gerne einmal, sieht einfach traumhaft dort aus.

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

    1. Danke für das tolle Feeback liebe Martine! Kann es dir nur ans Herz legen, die schöne Insel zu besuchen! 🙂

  2. Wow! Die Eindrücke sind der Hammer, sieht garnicht aus wie Ibiza, Wahnsinn!
    Sonnige Grüße, Erik von ERIKSCHLZ.com

    1. Danke für die netten Worte Erik!

  3. Wow toller Beitrag mein Freund! Macht echt Lust wieder auf Urlaub. Auf Ibiza war ich noch nicht, also Danke für die Eindrücke 😉
    Btw man sieht das du Sport machst 😉

    Viele Grüße aus Berlin
    André | http://www.tommeezjerry.com

    1. Danke für die netten Worte lieber André! 🙂

  4. Mein Gott ist das traumhaft! Und bei uns regnet es und ist total grau! Schöne Bilder!

    Liebst
    http://www.sugarpopfashion.com

    1. Das war es wirklich 🙂 Danke für die netten Worte!

  5. Oh Ibiza, wie gerne ich jetzt nochmal dort wäre! An genau den Buchten war ich auch, allerdings war ich in der Nebensaison da und es waren nicht ansatzweise so viele Menschen dort. Deine Fotos haben mir Ibiza-Flair beschert, merci dafür 🙂
    Ein schönes Wochenende und allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

    1. Das freut mich, dass ich bei dir die Erinnerung an die schöne Insel nochmal wecken konnte! 🙂

  6. WOW! Deine Fotos sind einfach traumhaft. Auf Ibiza war ich bis jetzt auch noch nie, sollte ich aber vielleicht doch noch auf meiner bucket list ergänzen. 😉
    LG Doris
    http://www.miss-classy.com

    1. Das musst du auf jeden Fall mal machen! Ibiza hat mich wirklich sehr begeistert! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.